Barf Futter Im Test

Ein Barf Komplettmenü Test ist die perfekte Lösung, wenn Sie die besten Barf Komplettmenüs für Ihren Liebling entdecken wollen. Heutzutage ist die Auswahl auf dem Markt dank unterschiedlicher Anbieter ansprechend groß. Auf den ersten Blick ist das von Vorteil. Beim genaueren Hinsehen sorgt die große Auswahl aber oftmals für Irritationen. Welche Menüs sind qualitativ hochwertig? Und in welchen Menüs ist wirklich das drin, was mein Liebling benötigt? Genau dafür sind wir da. Wir haben für Sie die besten Barf Komplettmenüs für ausgewachsene Hunde, Welpen und Katzen herausgesucht.

Die besten Barf Komplettmenüs für Hunde

Im Barf Komplettmenü Test haben wir gleich mehrere Barf Kompkettmenüs für Hunde unter die Lupe genommen. Einen besonders guten Eindruck konnten hier unter anderem die Menüs von Tackenberg und Dr. Clauders hinterlassen. Die einzelnen Teilnehmer haben wir hier einmal für Sie vorgestellt.

Bio Barf Menü Tackenberg

Tackenberg Bio Barf Menü Test
Bildquelle: Tackenberg

Das Bio Barf Menü von Tackenberg ist eines der vielseitigsten Barf Komplettmenüs überhaupt. Geeignet sind diese schmackhaften Menüs sowohl für junge Hunde als auch für ausgewachsene Hunde und Senioren. Füttern können Sie dieses Menü zudem, wenn Ihr Liebling untergewichtig oder übergewichtig ist, oder unter einer Getreideunverträglichkeit leidet. Verfügbar ist das Menü laut unserem Barf Komplettmenü Test in fünf unterschiedlichen Geschmacksrichtungen:

  • Pute mit Rindfleisch, Kartoffel und Salbei
  • Huhn mit Blättermagen, Möhre und Apfel
  • Huhn mit Pastinake und Mangold
  • Rind mit Putenleber, Steckrübe und Rosmarin
  • Rind mit Süßkartoffel und Fenchel

Dr. Clauders Dog Komplettmenü Barf

Dr Clauders Barf Komplettmenü Test
Bildquelle: tiierisch.de

Einen überzeugenden Eindruck im Barf Komplettmenü Test hinterlässt auch das Dr. Clauders Barf Dog Komplettmenü. In diesen Menüs kommen ausschließlich naturbelassene Öle zum Einsatz und versorgen Ihren Liebling mit allen wichtigen Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen. Ebenfalls mit dabei sind in einigen Menüs saftiges Obst wie Heidelbeeren oder Äpfel. Das Dr. Clauders Komplettmenü ist für junge und ausgewachsene Hunde gleichermaßen geeignet. Zudem können auch Allergiker bei vielen Menüs nach Herzenslust zuschlagen. Wählen können Sie bei diesen Barf Komplettmenüs für Hunde aus insgesamt vier Geschmacksrichtungen:

  • Schweinegulasch (mit Kartoffeln und Zucchini)
  • Hühnerfrikassee (Süßkartoffeln und Spargel)
  • Lammragout (Erbsen und Heidelbeeren)
  • Rinderteller (Apfel und Karotten)

Purus Frischfleisch Menü

Purus Frischfleisch Menü Test
Bildquelle: ZooRoyal

Zu den besten Barf Komplettmenüs für Hunde gehört auch das Purus Frischfleisch Menü. Das Besondere: Die Menüs sind in kleinen Nuggets „verpackt“. Das macht die Zubereitung besonders leicht. Gleichzeitig können Sie die optimale Futtermenge für Ihren Liebling wunderbar portionieren. Verwöhnen können Sie mit den Purus Menüs vor allem ausgewachsene Hunde. Allergiker können zumindest mit einigen Menüs glücklich gemacht werden. Auch hier haben Sie natürlich die Wahl aus verschiedenen Geschmacksrichtungen. Zwischen insgesamt vier Varianten können Sie wählen:

  • Pferd (mit Süßkartoffel, Pastinake, Birne und Zucchini)
  • Huhn und Rind (mit Rote Bete, Zucchini, Apfel und Pastinake)
  • Rind (mit Kartoffel, Pastinake, Karotte, Apfel und Rote Bete)
  • Huhn (mit Süßkartoffel, Pastinake, Apfel und Birne)

Barf Komplettmenü für Welpen: Das sind die Testsieger

Im Barf Komplettmenü Test haben wir uns nicht nur auf die Menüs für die ausgewachsenen Hunde fokussiert. Auch das passende Barf Komplettmenü Welpen können Sie im Handumdrehen ausfindig machen. Natürlich gibt es auch hier wieder mehrere Optionen. Drei besonders überzeugende Barf Komplettmenüs für Welpen stellen wir Ihnen hier einmal kurz vor.

Barf Menü Tackenberg

Tackenberg Barf Menü Test
Bildquelle: Tackenberg

Für Ihren kleinen Liebling gehört das Barf Menü von Tackenberg zu den besten Angeboten im Barf Komplettmenü Test. Und das, obwohl es sich auch hier um ein flexibles Komplettmenü handelt. Diese Menüs sind also nicht nur zur reinen Ernährung der Welpen gedacht. Auch Allergiker oder Hunde mit einer Getreideunverträglichkeit können sich die Menüs von Tackenberg schmecken lassen. Zur Wahl steht Ihnen bei diesen Menüs übrigens eine besonders große Vielfalt. Insgesamt können Sie aus acht Menü-Variationen wählen. Welche das genau sind, sehen Sie hier:

  • Rind (mit Pansen und Feldgemüse)
  • Lamm (mit Fenchel und Zucchini)
  • Lamm (mit Reis)
  • Pferd (mit Heidekartoffeln)
  • Huhn (mit Pastinake und Mangold)
  • Wild (mit Birne und Waldfrüchten)
  • Huhn (mit Mangold und Banane)
  • Lachs (mit Krabben und Reis)

proCani Barf Welpen Menü

proCani Barf Welpen Menü Test
Bildquelle: Zooplus

Auf die besonderen Bedürfnisse der Welpen können Sie mit dem proCani Barf Welpen Menü eingehen. Der Hersteller achtet speziell auf die Gabe von unterschiedlichen und wichtigen Zusatzstoffen. Hierzu gehören zum Beispiel Seealgenmehl, Traubenkernmehl, Malzkeime oder Leinsamen. proCani verzichtet laut unserem Barf Komplettmenü Test vollständig auf Farb- und Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker. Füttern können Sie die Menüs von proCani auch dann, wenn Ihr Liebling unter einer Getreideunverträglichkeit leidet. Wählen können Sie aus zwei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen:

  • Geflügel (u.a Geflügelfleisch, Putenhälse, Pastinaken und Frischkäse)
  • Rind (u.a Rindfleisch, Frischkäse, Kürbis und Putenhälse)

Tackis Taler

Tackis Taler Komplettmenü
Bildquelle: Tackenberg

Die Tackis Taler aus dem Hause Tackenberg stechen im Barf Komplettmenü Test sofort hervor. Hierbei handelt es sich um kleine Nuggets, mit denen das Portionieren besonders leicht von der Hand geht. Geeignet sind diese schmackhaften Taler nicht nur für die kleinen Welpen, sondern auch für Senioren. Zusätzlich dazu können Sie die Taler auch bei einer Getreideunverträglichkeit, bei Übergewicht oder bei Untergewicht füttern. Genießen kann Ihr Liebling die Bare-Taler in fünf unterschiedliche Sorten:

  • Rind und Huhn (mit Leinöl)
  • Känguru und Huhn (mit Apfel)
  • Wild mit Sellerie
  • Pferd und Lamm (mit Hirse)
  • Känguru und Lachs (mit Kürbiskernen)

Die besten Barf Komplettmenüs für Katzen

Immer mehr Katzenbesitzer und Katzenbesitzerinnen erkennen den Wert einer artgerechten Ernährung. Wir haben uns deshalb einmal umgesehen und für Sie die besten Barf Komplettmenüs für Katzen herausgesucht. Drei besonders interessante Produkte stellen wir Ihnen hier einmal übersichtlich vor.

Felifine Complete

Felifine Complete Nuggets Test
Bildquelle: Zooplus.de

Einen guten Eindruck im Barf Komplettmenü Test konnte das Felifine Complete Menü hinterlassen. Geeignet ist dieses Mahl für ausgewachsene Katzen, Allergiker und Katzen mit Unverträglichkeiten. Die Menüs kommen in kleinen Nuggets á 13g und in Packungen von je 480g. Sie können Ihrem Liebling also auf einfachem Wege alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine zukommen lassen. Der überwiegende Anteil aller Menüs wird durch fleischliche Proteine bereitgestellt. Wählen können Sie bei diesen Barf Komplettmenüs Katze aus drei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen:

  • Thunfisch & Pute (mit Karotten, Zucchini und Rapsöl)
  • Huhn (mit Karotten, Zucchini, Erbsen und Rapsöl)
  • Ente (mit Truthahn, Karotten, Zucchini und Rapsöl)

Feringa Pure Meat Menü

Feringa Pure Meat Menü Test
Bildquelle: Zooplus

Wie alle Menüs im Test, überzeugt auch das Feringa Pure Meat Menü mit einer besonders einfachen Zubereitung. Die Menüs müssen von Ihnen nur aufgetaut werden und sind ansonsten komplett servierfertig für Ihren Liebling. Geeignet sind die Menüs nach unseren Erfahrungen für ausgewachsene Katzen, aber auch für Katzen mit einer Glutenunverträglichkleit oder ernährungssensible Katzen. Alle Menüs enthalten Spirulina und sind daher reich an Mineralien und Aminosäuren. Das Gemüse sorgt zudem für die notwendigen Ballaststoffe. Besonders ansprechend: Im Barf Komplett Menü Test konnten wir gleich fünf feste Menüs und ein zusätzliches Saisonmenü entdecken.

  • Huhn
  • Kaninchen
  • Lachs
  • Kalb
  • Ente
  • Lamm
  • Saisonmenü (zum Beispiel Winter- oder Sommermenü)

Dr. Clauders Barf Cat Komplettmenü

Dr. Clauders Barf Cat Komplettmenü
Bildquelle: tiierisch.de

Nicht nur für die Hunde stellt Dr. Clauders ein leckeres Barf Komplettmenü bereit. Auch die Katzen dürfen sich auf ein Dr. Clauders Barf Cat Komplettmenü freuen, welches keine Wünsche offen lässt. Jedes der Menüs punktet laut unserem Barf Komplettmenü Test durch einen enorm hohen Fleischanteil von mindestens 90 Prozent. Darüber hinaus sind viele der Menüs aufgrund nur eines Proteins auch für Allergiker geeignet. Wählen können Sie nach bei den Cat-Menüs von Dr. Clauders aus insgesamt fünf Geschmacksrichtungen für Ihr Fellknäuel:

  • Putenschmankerl (mit Cranberries, Dorschlebertran, Weizenkeimöl)
  • Rinderschmaus (mit Rind, Süßkartoffeln, Dorschlebertran, Weizenkeimöl)
  • Lammkarree (mit Lamm, Süßkartoffeln, Dorschlebertran, Weizenkeimöl)
  • Fisch-Pfännchen (mit Fisch, Karotten, Dorschlebertran, Weizenkeimöl)
  • Hähnchen-Ratatouile (mit Huhn, Pastinake, Dorschlebertran, Weizenkeimöl)
Barf Futter Im Test

Barf Komplettmenü Test: Was muss drin sein?

Wie der Name Komplettmenü bereits verrät, sollte ein gutes Menü alle erforderlichen Inhaltsstoffe einer artgerechten Ernährung bieten. Dazu gehört nicht nur eine fleischliche Komponente bzw. Das Proteinquelle. Auch die pflanzlichen Ergänzungen spielen eine wichtige Rolle. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Püree, Gemüse oder Obst handeln. Aber auch Kartoffeln oder ballaststoffreicher Reis tut Ihrem Liebling gut. Eine gesunde Zusammensetzung des Barf Komplettmenüs für Ihren Liebling könnte also wie folgt aussehen:

  • 60% Proteine (zum Beispiel Fleisch oder Fisch)
  • 20-30% Ballaststoffe (Flocken, Obst, Gemüse)
  • ca. 5% Fette (pflanzliche Öle, Fischöl, Rindertalg)
  • ca. 5% Mineralien (Mineralfutter) und Vitamine

Möchten Sie Ihre Katze barfen lassen, sollten Sie zudem auf wichtige Zusätze wie Taurin, Kalzium oder Spirulina achten. Spirulina ist reich an Mineralien und Aminosäuren, Taurin wiederum sorgt für eine gute Tätigkeit von Augen und Herzen.

Besondere Anforderungen: Komplettmenüs für Welpen

Besondere Anforderungen stellen wir an die Komplettmenüs für Welpen. Die kleinen „Racker“ benötigen deutlich mehr Nahrungszufuhr als die ausgewachsenen Artgenossen. Kein Wunder: Die Kleinsten sind noch im Wachstum und benötigen daher von allem einfach ein bisschen mehr. Empfehlenswert ist es, wenn Sie speziell in der ersten Zeit auf leicht verdauliches Fleisch achten. Hierzu gehören etwa Schlundfleisch und Muskelfleisch. Im weiteren Verlauf sollten Sie vor allem darauf achten, dass das Fleisch genügend Fette enthält. Diese liefern Ihrem Liebling die benötigte Energie.

Ebenfalls wichtig in den Barf Komplettmenüs für die Welpen: Proteine. Diese unterstützten Ihren Liebling beim Aufbau der Muskulatur und dem Gewebe. Eine besondere Rolle spielt zudem die Zufuhr von Kalzium. Dieses fördert den Knochenbau und sorgt für eine starke Entwicklung der Zähne. Unser Tipp: Sollte ein Menü den Kalziumbedarf nicht ausreichend decken, können Sie nachhelfen. Nutzen können Sie zum Beispiel pulverisierte Eierschalen oder Knochenmehl.

Barf Komplettmenü richtig füttern: Wie viel Barf Futter bekommt mein Tier

Die Futtermenge variiert von Tier zu Tier. Abhängig ist die Futtermenge von mehreren Faktoren wie dem Alter Ihres Tieres, der Rasse oder auch der Aktivität. Als Faustregel gilt, dass Welpen kleiner Rassen rund vier bis fünf Prozent des eigenen Körpergewichts fressen sollten - natürlich täglich. Wird Ihr kleiner Welpe einmal ein großer Hund, können Sie bis zu zehn Prozent des eigenen Körpergewichts vertragen. Ältere Hunde und Senioren kommen normalerweise mit zwei bis drei Prozent des eigenen Körpergewichts aus.

Auch bei den Barf Komplettmenüs Katzen sollten Sie auf eine ausreichende Menge für Ihren Liebling achten. Katzen mit einem Gewicht zwischen zwei und fünf Kilogramm sollten täglich rund 100 bis 200 Gramm Futter bekommen. Mit einem Gewicht zwischen fünf und acht Kilogramm sind rund 200 bis 300 Gramm erforderlich. Bei einem Gewicht zwischen acht und zehn Kilogramm rund 300 bis 400 Gramm Futter. Hierbei handelt es sich natürlich ebenfalls nur um Richtwerte. Die genaue Menge ist bei jedem Tier individuell.

Darum sind Barf Komplettmenüs eine gute Wahl

Hand aufs Herz: Die Fütterung Ihres Lieblings kann kaum einfacher sein als mit den Barf Komplettmenüs. Die Fütterung ist hier vergleichbar einfach wie beim handelsüblichen industriellen Dosenfutter. Sie müssen die Menüs in der Regel lediglich auftauen und darauf achten, dass wirklich alle Inhaltsstoffe aufgetaut sind. Anschließend können Sie die Menüs komplett in den Napf geben, da diese komplett servierfertig zusammengestellt werden. Innerhalb von wenigen Sekunden stellen Sie Ihrem Liebling also ein schmackhaftes Mahl zusammen. Und nicht nur das. Sollte Ihre Fellnase keine besonderen Bedürfnisse haben, sind mit einem gut zusammengestellten Komplettmenü alle Bedürfnisse gedeckt. Sie müssen neben diesem Alleinfuttermittel dann keine weiteren Zutaten reichen.

Angenehm für Sie ist die Zusammenstellung der Menüs auch aus einem anderen Blickwinkel. Würden Sie alle Zutaten einzeln erwerben, dürfte Sie dies deutlich teurer zu stehen kommen. Die Kosten hierfür liegen erfahrungsgemäß um ein Vielfaches höher als beim Kauf der einzelnen Menüs. Angenehm für Ihr Tier: Die Hersteller setzen verstärkt auf hochwertige Produkte, die oftmals sogar mit einer Bio-Zertifizierung ausgestattet sind. Zudem werden die Menüs laut unserem Barf Komplettmenü Test in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten. Für jeden kleinen Feinschmecker dürfte also etwas Passendes dabei sein.

Barf Komplettmenüs kaufen: Unsere Empfehlungen

Wenn Sie ein Barf Komplettmenü bestellen, sollten Sie auf einige Dinge achten. Wichtig ist die konkrete Zusammensetzung. Diese sollte ausreichend für Ihren Liebling sein. Das bedeutet: Alle Bedürfnisse Ihres Tieres müssen gedeckt werden. Eine besondere Rolle spielen natürlich die Allergiker oder Hunde mit Unter- bzw. Übergewicht. Hier müssen Sie penibel darauf achten, dass Sie mögliche Vorgaben Ihres Tierarztes einhalten können. Genau das Gleiche gilt, wenn Sie nach einem Komplettmenü für Welpen Ausschau halten. Die kleinen „Racker“ benötigen Nährstoffe, Vitamine und Energie im Überfluss. Auch der Kalzium-Anteil ist in diesem Fall besonders wichtig, um den Gelenk- und Knochenbau Ihres Tieres zu fördern.

Um Ihnen die Suche nach den besten Barf Komplettmenüs leichter zu machen, haben wir hier unsere Top Barf Shops aufgeführt:

Die besten Barf Shops

lange Tradition

hohe Qualität

starke Auswahl

seriöser Anbieter

schnelle Lieferung

gute Preise

zum Auftauen

versandkostenfrei ab 111€

alle Zutaten in Lebensmittelqualität

Top Auswahl

Versand ab 29€ kostenlos

starke Deals & Extras

Fazit: Barf Komplettmenüs sind eine clevere Lösung

Ein positives Argument vereint im Barf Komplettmenü Test alle Gerichte. Und das ist die einfache Zubereitung. Die Menüs sind jeweils servierfertig zusammengestellt. Sie müssen in der Regel nichts weiter tun, als die Inhaltsstoffe aufzutauen und diese in den Napf Ihres Lieblings zu füllen. Sonderlich viel Zeit müssen Sie in der Küche also nicht verbringen. Trotzdem können Sie Ihrem Tier genau die Vitamine und Nährstoffe zukommen lassen, die es benötigt. Welches Menü für Ihren Hund oder Ihre Katze das Richtige ist, dürften Sie mit dessen Hilfe im Handumdrehen herausfinden. Ist der Napf bis auf den letzten Krümel leer, haben Sie die richtige Wahl getroffen.

Barf Komplettmenüs FAQ

🥇 Welches Barf Komplettmenü ist das Beste?

Viele Menüs überzeugen im Barf Komplettmenü Test. Zu den besten Menüs für Hunde gehören zum Beispiel das Bio Barf Menü von Tackenberg, Dr. Clauders Barf Dog Komplettmenü oder das Purus Rindfleisch Menü. Die Testsieger bei den Komplettmenüs für die Katzen sind das Felifine Complete, Feringa Pure Meat Menü und das Dr. Clauders Barf Cat Komplettmenü.

🥩 Was muss im Barf Komplettmenü drin sein?

Die Zusammensetzung spielt bei den Barf Komplettmenüs eine übergeordnete Rolle. Jedes Komplettmenü sollte so zusammengesetzt sein, dass alle Bedürfnisse Ihres Tieres gestillt werden. Deshalb sollte jedes gute Komplettmenü sowohl aus einer Proteinquelle als auch aus pflanzlichen Zusatzstoffen bestehen. Für Welpen oder Tiere mit besonderen Bedürfnissen können Sie zum Teil spezielle Komplettmenüs erwerben.

🐕 Welche Barf Komplettmenüs für Welpen gibt es?

Wenn Sie Ihren Welpen barfen lassen möchten, ist ein Komplettmenü eine clevere Lösung. In Frage kommen hier oftmals spezielle Komplettmenüs für Welpen. Hier können Sie unter anderem auf proCani Barf Welpen Menü oder Tackenberg Barf Menü zurückgreifen. Zusätzlich dazu eigenen sich viele Menüs, wie etwa Tackis Taler, sowohl für Welpen als auch für ausgewachsene Hunde.

🏆 Welche Barf Komplettmenüs für Katzen sind die Besten?

Im Barf Komplettmenü Test sind viele Menüs zu finden, die als gutes Barf-Futter für Katzen bezeichnet werden können. Besonders gut abgeschnitten haben die Menüs Felifine Complete, Feringa Pure Meat Menü und Dr. Clauders Barf Cat Komplettmenü.

❓Wie teuer sind Barf Komplettmenüs?

Die Preise für die Barf Komplettmenüs variieren zwischen den Barf Shops zum Teil stark. Gute Menüs können Sie in der Regel bereits ab rund vier Euro pro 500 Gramm erwerben. Die Preise der Menüs variieren aber auch aufgrund der unterschiedlichen Inhaltsstoffe.