Barf Futter Im Test

Barf-Futter

Barf-Futter ist für viele Tierbesitzer noch immer ein ungelüftetes Geheimnis. Hinter dem Begriff steckt ein kanadischer Ursprung, mittlerweile hat sich die Bezeichnung Barf-Futter aber auch im deutschen Raum durchgesetzt. Wir beschäftigen uns auf Barf-Futter-im-Test.de mit allen Arten von Barf-Futter und sind somit der optimale Ansprechpartner für Sie und Ihren Liebling! Bei uns finden Sie nicht nur Barf Hundefutter, sondern auch Barf-Futter für Katzen oder Greifvögel. Darüber hinaus zeigt Ihnen unser Barf Futter Test, worauf beim Kauf der Haustierkost zu achten ist – und weshalb Barf-Futter online bestellen auch Vertrauenssache ist.

Barf Futter Im Test

Schneller Weg zum besten Barf Futter für Ihren Liebling


Barfen ist zugegebenermaßen keine Sache, die einfach so innerhalb von wenigen Minuten umgesetzt werden kann. Entscheiden Sie sich für die artgerechte Fütterung Ihres Tieres, ist das mit einiger Recherche und einem gewissen Hintergrundwissen verbunden. Es muss der passende Shop gefunden werden, gleichzeitig stellt sich die Frage nach der richtigen Zusammensetzung und dem günstigsten Preis. Mit unserer Hilfe sind Sie rund um die Themen Barfen und Barf-Futter bestens informiert. Unsere Shop-Testberichte zeigen Ihnen zum Beispiel die besten Adressen, wenn Sie Barf-Fleisch kaufen wollen. Darüber hinaus können Sie sich über die verschiedenen Produkte informieren und erhalten in allen Belangen wichtige Antworten und Informationen.

Barf für Hunde: Worauf ist zu achten?

Barf Futter Im Test

Wer beim Barfen Hund, Katze oder auch Vögel füttert, sollte immer auf eine ausgewogene „Zutatenliste“ achten. So können zum Beispiel neben den Mineralstoffen noch weitere Zusätze notwendig sein, damit Ihr Tier die Nährstoffe in der Fleischmischung auch korrekt aufnehmen kann. Generell lässt sich hier die Faustformel verwenden, dass 70 bis 90 Prozent des Futters aus Rohfleisch bestehen sollten. Die restlichen Anteile stellen Obst, Gemüse oder andere Nährstofflieferanten. So kann zum Beispiel Omega-3-Öl wichtige Auswirkungen haben und eine bessere Aufnahme der Nährstoffe fördern.










Beim Barfen und der Zugabe vom Obst oder Gemüse sollte darauf geachtet werden, dass dieses ausschließlich püriert gekocht oder gedünstet gefüttert wird. Der Grund hierfür liegt wieder bei den Nährstoffen, denn die können ansonsten nicht vollständig aufgenommen werden.

Barf Futter Im Test

Beim Füttern von Schweinefleisch sollten Sie zudem darauf achten, dass dieses niemals roh gefüttert werden darf. Das Schweinefleisch kann Ihr Tier mit dem Aujeszky-Virus infizieren, welches bei Hunden immer tödlich endet. Selbstverständlich spielt beim Barfen auch die Barf Futtermenge eine wichtige Rolle, schließlich soll Ihr Liebling nicht zunehmen oder gefährlich an Gewicht verlieren. Empfehlenswert ist es bei der Frage: „Wie viel Barf-Futter ist richtig?“ daher, sich einen Barf Futterplan zusammenzustellen.

Wo sollte ich Barf-Futter kaufen?

Barf-Futter bestellen hat immer etwas mit Vertrauen zu tun. Immerhin geht es um die Ernährung Ihres Lieblings und hier sollten keine Kompromisse gemacht werden. Eine gute Anlaufstelle ist natürlich immer der Händler Ihres Vertrauens. Es hat jedoch auch viele Vorteile, dass Barf-Fleisch online zu kaufen. Die Auswahl ist in der Regel deutlich größer, gleichzeitig entdecken Sie oftmals noch weitere nützliche und hilfreiche Produkte. Ein Blick auf den Markt zeigt allerdings schnell, dass mittlerweile viele Barf Shops zu finden sind.

Alle Barf Shops

lange Tradition

hohe Qualität

starke Auswahl

Top Auswahl

Versand ab 29€ kostenlos

starke Deals & Extras

fertige Barf-Menüs zum Auftauen

versandkostenfrei ab 111€

alle Zutaten in Lebensmittelqualität

seriöser Anbieter

schnelle Lieferung

gute Preise

großes Sortiment

zahlreiche Rabatt-Aktionen

schneller Versand

laufend Aktionen

zahlreiche Top-Marken

Versandkostenfrei ab 19€

über 25.000 Artikel

versandkostenfrei ab 29€

Rabatte & Aktionen

Futterherkunft aus Bayern

versandkostenfrei ab 89€

Rabatte & Gutscheine

Versandkostenfrei ab 29€

laufend Angebote verfügbar

Kauf auf Rechnung möglich

clevere Sparpakete

versandkostenfrei ab 29€

oftmals kleine Extra-Geschenke

FAQ Barf-Futter: Die wichtigsten Fragen im Überblick

🥩 Was ist Barf-Futter?

Die Bezeichnung Barf steht für „Biologisch artgerechtes rohes Futter“. Das bedeutet, dass bei der Ernährung versucht wird, möglichst nah an die biologischen Grundsätze der Tiere heranzukommen. Zusammengesetzt wird das Barf-Futter aus rohem Fleisch, Nährstoffen und Obst oder Gemüse.

🤔 Warum sollte ich Barf füttern?

Barf Futter orientiert sich an der artgerechten und historisch veranlagten Ernährungsweise von Hunden und Katzen. Das bedeutet, dass beim Barf Futter die "Beute" der Haustiere imitiert wird. Ihr Tier wird auf eine ursprüngliche Art und Weise ernährt, was positive Auswirkungen auf den Knochenbau, den Stoffwechsel und die Vitalität haben kann. Zudem wird qualitativ hochwertiges Barf Futter natürlich ohne künstliche Zusätze oder Konservierungsmittel hergestellt.

✅ Welches Barf Futter ist das Richtige?

Das eine richtige Futter für Ihr Tier gibt es beim Barfen nicht. Stattdessen ist es so, dass verschiedene Menüs zusammengemischt werden können. Frischfutter steht zum Beispiel vom Lamm, Rind oder Ziegen zur Verfügung. Zusätzlich dazu sollte Barf Futter in Stücken immer mit Gemüse, Obst und Nährstoffen ergänzt werden.

❗ Worauf ist beim Barfen zu achten?

Beim Barfen gibt es mehrere Aspekte, die beachtet werden müssen. Diese lassen sich nicht auf alle Tiere beziehen, sondern müssen zum Beispiel zwischen Barf-Futter für Hunden und Katzen differenziert betrachtet werden. In unseren Ratgebern können Sie sich über die Angebote und Möglichkeiten für Ihr Tier einfach informieren.

🏆 Wer ist der Barf Shop Testsieger?

Vergeben wird die Auszeichnung als Barf Shop Testsieger an das familiengeführte Unternehmen von Tackenberg. Der Barf Shop überzeugt mit seiner langen Erfahrung und Tradition. Schon seit 1975 beschäftigt sich Tackenberg mit der Ernährung von Haustieren. Zusätzlich dazu bietet der Barf Shop einen hervorragenden Service und neben dem Kundensupport eine umfangreiche Barf-Beratung. Die Auswahl im Portfolio ist enorm umfangreich und wird laufend aktualisiert. Zudem profitieren Sie von einer versandkostenfreien Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

🥇 Wie finde ich den besten Barf Shop?

Im Barf Shop Test werden unterschiedliche Kriterien bewertet. Hierzu gehört in erster Linie die Seriosität des Anbieters. Darüber hinaus sollten Sie ein buntes Angebot vorfinden, welches mit fairen Preisen überzeugen kann. Speziell die Qualität des Fleisches und der restlichen Nahrungsmittel spielt hier eine große Rolle. Zusätzlich dazu müssen auch der Service, der Versand und die Lieferzeit stimmen.

🍽️ Was gehört ins Barf Futter?

Ausgewogenes Barf Futter enthält verschiedene Bestandteile. Rund 60 Prozent des Futters sollten durch Proteine wie Fleisch oder Fisch gedeckt werden. Weitere 20-30 Prozent des Futters werden durch Ballaststoffe wie Gemüse, Flocken oder Obst abgebildet. Abgerundet werden sollte das Menü durch rund fünf Prozent Fette (Fischöl, pflanzliche Öle, etc.), Mineralien (Mineralfutter) und Vitamine.

🥩 Welches Barf Fleisch ist am besten?

Beim Barf Fleisch für Ihr Tier sollten Sie auf eine biologische Herstellung achten. Konservierungsmittel und andere Zusatzstoffe sollten nicht im Fleisch zu finden sein. In Frage kommen für die biologisch artgerechte Ernährung Rindfleisch, Pferdefleisch, Hühnerfleisch, Putenfleisch, Entenfleisch, Lammfleisch, Wildfleisch oder sogar Fisch und Meeresfrüchte.

📶 Wie viel Barf Futter muss ich füttern?

Der Fütterungsbedarf beim Barf Futter variiert von Tier zu Tier und hängt zum Beispiel von der Größe ab. Auch identisch große Tiere können allerdings unterschiedlich hohen Futterbedarf haben, der zum Beispiel mit der Aktivität variiert. Als Faustregel gilt, dass kleine Welpen rund vier bis fünf Prozent des eigenen Körpergewichts serviert bekommen sollten. Welpen großer Hunderassen können sogar bis zu zehn Prozent benötigen. Bei älteren Hunden oder Senioren liegt der Tagesbedarf in der Regel bei zwei bis drei Prozent des Körpergewichts.

⏳ Wie lange kann ich Barf Futter stehen lassen?

Wie lange Sie Barf Futter stehen lassen können, hängt vom Futter ab. Nassfutter sollte stets gekühlt gelagert, und von Ihrem Tier innerhalb von maximal zwei Tagen gefressen werden. Die Lagerung des Trockenfutters gestaltet sich unproblematischer. Dieses können Sie, bei kühler und trockener Lagerung, problemlos mehrere Monate aufbewahren.

Blog

Januar 5, 2021
Wer für seinen Liebling Barf Futter online kaufen möchte, der stößt früher oder später auch auf Frostfutter Plauen. Mittlerweile handelt es sich hierbei um einen Shop, der bei Tierliebhabern einen gewissen Ruf erlangen konnte und